Spagyrik

Spagyrik setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern "spáein" = trennen und "ágeirein" = verbinden zusammen.
Spagyrik ist Leben, ist kosmische Ordnung, ist ein ewig fortdauernder Prozeß, ist ein Lernprozeß.
In einem fortlaufenden Verfahren, in dem das Gute vom Schlechten getrennt und weiter ausschließlich das Gute wieder miteinander verbunden wird, erhöht sich die Qualität.
Ohne Spagyrik gibt es keine Alchemie gibt es kein Leben! Alchemie ist spagyrische Lebenskunst. Alexander von Bernus (Alchemist) und Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim, besser bekannt als Paracelsus (Arzt, Alchemist u.a.), verwendeten die Begriffe "Spagyrik" und "Alchemie" synonym.
Alchemia medica ist eine ganzheitliche (Geist-Seele-Körper) umfassende Heilung des Menschen.

"Darum so lern Alchimian, die sonst Spagyria heißt, die lehret das Falsch scheiden vom Gerechten" (Paracelsus)

"Das ist die Alchymie, die zeitlose, uralte, die stufenweise aufwärts führt in der Erkenntnis durch kosmische Weiten bis zum Ursprung und Baum des Lebens"
(Alexander von Bernus)